Die Nominierten für den „Brandenburger Innovationspreis Metall 2018“ in alphabetischer Reihenfolge:


AkoTec Produktionsgesellschaft mbH mit „Entwicklung eines thermischen Großkollektors zur Solarwärmeeinspeisung in Nah- und Fernwärmenetze“
AkoTec Produktionsgesellschaft mbH Fernheizwerk-GrazDas Unternehmen entwickelt einen Großkollektor zur Einspeisung von Solarwärme in Nah- und Fernwärmenetze. Mit diesem Produkt kann für die Solarthermie ein Anwendungsgebiet mit immensem Marktpotential erschlossen werden. Durch die Entwicklung eines kostengünstigen Großkollektors erfolgt die Einspeisung von Wärme bei einer hohen Wirtschaftlichkeit und einer starken Konkurrenzfähigkeit zu anderen Energiequellen. Durch die EnEV 2016 wird ein guter Primärenergiefaktor bei der Erzeugung der Fernwärme immer wichtiger. Dadurch entsteht ein großer Bedarf bei Betreibern von Fernwärmenetzen für die Solarthermie.


Mawa Design GmbH mit „CNC Falttechnik“
Die CNC-Falttechnik ermöglicht das präzise und scharfkantige Umformen von zerspanbaren metallischen Plattenmaterialien mittels CNC-Frästechnik. Es ist möglich das Material ohne die sonst üblichen spezifischen Mindestbiegeradien auszuführen und somit äußerst scharfkantige Werkstücke mit Eckenradien von 0,4mm zu erzeugen. Dabei wird das Material mittels eines speziellen Fräsers V-förmigen fast vollständig durchfräst und danach abgekantet. Herkömmlich gebogene Leuchtenteile (Werkstücke), die normalerweise die typisch runden Ecken aufweisen, können mit diesem Verfahren so scharfkantig wie z.B. Druckgussteile gefertigt werden und stehen in der Präzision anderen CNC-Verfahren in nichts nach.