Minister Steinbach zeichnet die Unternehmen bei der virtuellen Clusterkonferenz „Kunststoffe und Chemie“

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach hat die Anton Paar ProveTec GmbH und die Tom Logisch UG heute mit dem Brandenburger Innovationspreis im Bereich Kunststoffe und Chemie ausgezeichnet. Die beiden Unternehmen teilen sich das Preisgeld von 10.000 Euro zu gleichen Teilen. Bereits zum siebten Mal richtete das brandenburgische Wirtschaftsministerium diesen Wettbewerb aus. Die Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury aus Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft des Clusters Kunststoffe und Chemie ausgewählt.

„Die Corona-Pandemie wirkt sich heftig auf Leben und Arbeiten in unserem Land aus. Doch unsere märkischen Unternehmen von Angermünde bis Schwarzheide, von Eisenhüttenstadt bis Wittenberge lassen den Kopf nicht hängen, sondern geben auch in schwieriger Zeit ihr Bestes. Das zeigen beispielhaft auch die beiden Preisträger des Innovationspreises. Sie haben neue Ideen entwickelt und Vorhandenes verbessert – und damit die Jury überzeugt. Weiterhin an Innovationen zu arbeiten, ist gerade in diesen Zeiten nicht nur wichtig für die Unternehmen selbst. Es ist zugleich Ansporn für unsere brandenburgische Wirtschaft insgesamt“, hob Minister Steinbach bei der Preisverleihung im Rahmen der virtuellen Clusterkonferenz „Kunststoffe und Chemie“ hervor.

Die Preistragenden 2020

  • Anton Paar ProveTec GmbH (Blankenfelde-Mahlow) mit PMA 500 Pensky-Martens-Flammpunktprüfer
  • Tom Logisch UG (Kleinmachnow) mit Aquonic